Das war deutlich! Gleich mit 2:5 kommen unsere Aubinger gegen den BCF Wolfratshausen unter die Räder. Die Heimpleite gegen einen ersatzgeschwächten Gegner mag überraschend gekommen sein, aber sie geht voll und ganz in Ordnung. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels vermochten unsere Jungs an ihren überzeugenden Sieg der Vorwoche in Penzberg anzuknüpfen. Ein Wolkenbruch zu Beginn der zweiten Halbzeit sprach Bände. Die Aubinger wurden an ihrem bunten Vereinstag, der schon seit Stunden rund um die heimische Anlage zelebriert wurde, von einem Gegner nassgemacht, der mit allerlei personellen Problemen angereist war. Zwar war Aubing zunächst erkennbar darum bemüht, rasch das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen, doch wirkten die Grün-Weißen dabei merkwürdig gehemmt und zerfahren. Die Anfangsphase zählte dabei noch zu den stärksten Momenten des Aubinger Bemühens. Der SVA spielte sich mehrere gute Möglichkeiten heraus. Eine davon verwandelte Peter Graf zur umjubelten Aubinger Führung nach 23 Minuten. Zu diesem Zeitpunkt sprach nichts für einen deutlichen BCF-Auswärtssieg. Allerdings waren die Gäste keinesfalls gewillt, frühzeitig die Segel zu streichen. Eine Unachtsamkeit im Aubinger Aufbauspiel führte schließlich nach 34 Minuten zum Ausgleich. Und nur wenige Zeigerumdrehungen später hatten die Mannen aus Wolfratshausen nach Eckball das Spiel sogar komplett gedreht. Durch Starkregen in der Halbzeit war der Hauptplatz dann schwierig zu bespielen. Das Spiel verflachte infolgedessen erheblich. Als Alex Pasternak nach taktischem Foul überraschend mit roter Karte bedacht wurde, sahen die Aubinger ihre Felle davonschwimmen. Und tatsächlich erzielte Wolfratshausen nur wenige Minuten später das vorentscheidende 3:1. Die Aubinger waren bemüht, anschließend in Unterzahl gegenzuhalten. Das gelang in dieser Phase sogar und wurde mit dem 2:3 durch Ömer Cengiz auch belohnt. Doch die Hoffnung auf eine Wende des Spiels hielt nur wenige Minuten. Dann traf Leon Hölting zum 4:2 für Wolfratshausen und entschied damit die Partie endgültig. Der BCF hatte am Ende diverse Möglichkeiten zum Ausbau der eigenen Führung. Der SVA kann froh sein, dass nur noch das 5:2 für die Gäste fiel. Besser machte es zuvor die zweite Mannschaft, die gleich mit 5:0 gegen die DJK Pasing gewinnen konnte.

PRÄSENTIERT VON

Noder Garten- und Landschaftsbau

LIVETICKER

Heute wird geladen...

TABELLE

Tabelle wird geladen...
FUPA.NET

SPONSOREN

Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni
Linther Spedition
Neumann GmbH

Weitere Spielberichte

Zur Startseite

Das war deutlich! Gleich mit 2:5 kommen unsere Aubinger gegen den BCF Wolfratshausen unter die Räder. Die Heimpleite gegen einen ersatzgeschwächten Gegner mag überraschend gekommen sein, aber sie geht voll und ganz in Ordnung. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels vermochten unsere Jungs an ihren überzeugenden Sieg der Vorwoche in Penzberg anzuknüpfen. Ein Wolkenbruch zu Beginn der zweiten Halbzeit sprach Bände. Die Aubinger wurden an ihrem bunten Vereinstag, der schon seit Stunden rund um die heimische Anlage zelebriert wurde, von einem Gegner nassgemacht, der mit allerlei personellen Problemen angereist war. Zwar war Aubing zunächst erkennbar darum bemüht, rasch das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen, doch wirkten die Grün-Weißen dabei merkwürdig gehemmt und zerfahren. Die Anfangsphase zählte dabei noch zu den stärksten Momenten des Aubinger Bemühens. Der SVA spielte sich mehrere gute Möglichkeiten heraus. Eine davon verwandelte Peter Graf zur umjubelten Aubinger Führung nach 23 Minuten. Zu diesem Zeitpunkt sprach nichts für einen deutlichen BCF-Auswärtssieg. Allerdings waren die Gäste keinesfalls gewillt, frühzeitig die Segel zu streichen. Eine Unachtsamkeit im Aubinger Aufbauspiel führte schließlich nach 34 Minuten zum Ausgleich. Und nur wenige Zeigerumdrehungen später hatten die Mannen aus Wolfratshausen nach Eckball das Spiel sogar komplett gedreht. Durch Starkregen in der Halbzeit war der Hauptplatz dann schwierig zu bespielen. Das Spiel verflachte infolgedessen erheblich. Als Alex Pasternak nach taktischem Foul überraschend mit roter Karte bedacht wurde, sahen die Aubinger ihre Felle davonschwimmen. Und tatsächlich erzielte Wolfratshausen nur wenige Minuten später das vorentscheidende 3:1. Die Aubinger waren bemüht, anschließend in Unterzahl gegenzuhalten. Das gelang in dieser Phase sogar und wurde mit dem 2:3 durch Ömer Cengiz auch belohnt. Doch die Hoffnung auf eine Wende des Spiels hielt nur wenige Minuten. Dann traf Leon Hölting zum 4:2 für Wolfratshausen und entschied damit die Partie endgültig. Der BCF hatte am Ende diverse Möglichkeiten zum Ausbau der eigenen Führung. Der SVA kann froh sein, dass nur noch das 5:2 für die Gäste fiel. Besser machte es zuvor die zweite Mannschaft, die gleich mit 5:0 gegen die DJK Pasing gewinnen konnte.

BEZIRKSLIGA SÜD

Letzes Spiel
Tabelle wird geladen...
FUPA.NET
Spielplan | Tabelle

WEITERE SPIELBERICHTE

Noder Garten- und Landschaftsbau
Neumann GmbH
Linther Spedition
Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni