Bei sommerlichen Temperaturen empfing am Mittwoch die Aubinger Seniorengarde den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Neuried! Die Vorzeichen standen bereits auf Sieg wie Coach Büttner vor dem Spiel zum Besten gab: „I hob heid an Sieg im Urin ghobt!
Den Aubingern war von Beginn an anzumerken, dass sie gegen einen sehr starken Gegner am heutigen Tage alles in die Waagschale werfen.
So klingelte es bereits nach vier Minuten im Neurieder Kasten durch Manu „Außenschlappal“ Helmbrecht. 20 Min später startete Jan „linke Klebe“ Vorholt seinen Sololauf über die linke Außenbahn und schloss zum Zunge schnalzen zum 2:0 ab! Ein Raunen ging dabei durch die Zuschauerränge, welches wahrscheinlich am Aubinger Wasserturm noch zu hören war!
Der Gegner drückte nun immer mehr und wenn sie mal durch das Abwehrbollwerk um Matthias „morgen Schädelweh“ Danzer und Ugur „Berserker“ Karatas kamen, stand immer noch Michi „Mauersegler“ Fleck im Kasten. Das längst vergessene Übergreifen im Torwartspiel startete an diesem Tage eine Revolution, so dass Lehrbücher nach seinen Paraden bereits wieder umgeschrieben werden müssen!

Nur durch einen Elfmeter war der Keeper an diesem Tage zu bezwingen!
Mit einem 2:1 ging es somit in die zweite Halbzeit und man verteidigte gekonnt gegen einen immer wieder anlaufenden Gegner. Gut vorgetragene Konter von Aubinger Seite scheiterten oft am letzten Pass! Hervorheben möchte der Autor hier besonders den unermüdlichen „alten“ Neuzugang Stefan „i hob nix verlernt“ Paul, der froh war, dass der Trainer der ersten Mannschaft nicht vor Ort war, da sonst sicherlich wieder eine Anfrage gekommen wäre, Bezirksliga aber zeitlich im Moment nicht passen würde.
Mit Mann und Maus und einem weiteren Neuzugang Swen „Fiesler“ Schunk warf man sich in jeden Ball und konnte so den nicht unverdienten Sieg einfahren.
Die Zuschauer erlebten ein wirklich sehr gutes, intensives AH-Match, das die Mannen im Anschluss gebührend mit Snickers, Kinderschokolade und ein paar Kaltgetränken feierten!
Bereits kommenden Mittwoch, den 06.07., ist das nächste Spektakel geplant! Dort ist um 18.30 Uhr der FC Puchheim zu Gast.
Die ersten Fan-Anfragen bzgl Dauerkarten gingen direkt nach dem Spiel ein. Auch der Kartenvorverkauf fürs nächste Spiel hat begonnen. Die Aubinger Mannen erwarten wieder ein ausverkauftes Haus!

SPONSORENTAFEL

Noder Garten- und Landschaftsbau
Linther Spedition
Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni

VERWANDTE BEITRÄGE

Zur Startseite

Bei sommerlichen Temperaturen empfing am Mittwoch die Aubinger Seniorengarde den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Neuried! Die Vorzeichen standen bereits auf Sieg wie Coach Büttner vor dem Spiel zum Besten gab: „I hob heid an Sieg im Urin ghobt!
Den Aubingern war von Beginn an anzumerken, dass sie gegen einen sehr starken Gegner am heutigen Tage alles in die Waagschale werfen.
So klingelte es bereits nach vier Minuten im Neurieder Kasten durch Manu „Außenschlappal“ Helmbrecht. 20 Min später startete Jan „linke Klebe“ Vorholt seinen Sololauf über die linke Außenbahn und schloss zum Zunge schnalzen zum 2:0 ab! Ein Raunen ging dabei durch die Zuschauerränge, welches wahrscheinlich am Aubinger Wasserturm noch zu hören war!
Der Gegner drückte nun immer mehr und wenn sie mal durch das Abwehrbollwerk um Matthias „morgen Schädelweh“ Danzer und Ugur „Berserker“ Karatas kamen, stand immer noch Michi „Mauersegler“ Fleck im Kasten. Das längst vergessene Übergreifen im Torwartspiel startete an diesem Tage eine Revolution, so dass Lehrbücher nach seinen Paraden bereits wieder umgeschrieben werden müssen!

Nur durch einen Elfmeter war der Keeper an diesem Tage zu bezwingen!
Mit einem 2:1 ging es somit in die zweite Halbzeit und man verteidigte gekonnt gegen einen immer wieder anlaufenden Gegner. Gut vorgetragene Konter von Aubinger Seite scheiterten oft am letzten Pass! Hervorheben möchte der Autor hier besonders den unermüdlichen „alten“ Neuzugang Stefan „i hob nix verlernt“ Paul, der froh war, dass der Trainer der ersten Mannschaft nicht vor Ort war, da sonst sicherlich wieder eine Anfrage gekommen wäre, Bezirksliga aber zeitlich im Moment nicht passen würde.
Mit Mann und Maus und einem weiteren Neuzugang Swen „Fiesler“ Schunk warf man sich in jeden Ball und konnte so den nicht unverdienten Sieg einfahren.
Die Zuschauer erlebten ein wirklich sehr gutes, intensives AH-Match, das die Mannen im Anschluss gebührend mit Snickers, Kinderschokolade und ein paar Kaltgetränken feierten!
Bereits kommenden Mittwoch, den 06.07., ist das nächste Spektakel geplant! Dort ist um 18.30 Uhr der FC Puchheim zu Gast.
Die ersten Fan-Anfragen bzgl Dauerkarten gingen direkt nach dem Spiel ein. Auch der Kartenvorverkauf fürs nächste Spiel hat begonnen. Die Aubinger Mannen erwarten wieder ein ausverkauftes Haus!

SPONSORENTAFEL

Noder Garten- und Landschaftsbau
Linther Spedition
Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni

VERWANDTE BEITRÄGE