Am gestrigen Mittwoch war die Aubinger AH beim DJK Pasing zu Gast. Bei hohem Rasen, schwülen Temparaturen, schweren Lichtverhältnissen, komischen Schiedsrichterentscheidungen und und und konnte man sich gar nicht genug Ausreden zusammensuchen warum am Ende nur ein 4:4 Unentschieden auf der Anzeigetafel stand.
Es sehr zerfahrenes Spiel mit vielen Fehlpässen im eigenen Aufbauspiel brachte den Gegner immer wieder gefährlich vor das Tor.
Nach einem gelungen Start und dem 1:0 durch Stefan „Linke Klebe“ Huber kassierte man vor der Halbzeit zwei Tore und ging wie schon im letzten Spiel mit einem Rückstand in die Halbzeit. Man setzte alles auf die eigene starke Physis, wobei dem ein oder anderen anzumerken war, dass die Pfingstferien nicht zwingend dem Fußballtraining sondern dem einarmigen Maßkrugheber gewidmet waren.

Nichtsdestotrotz gelang 10 Min nach Wiederanpfiff der Doppelschlag durch Jan „Hinfahren, Weghauen, Heimfahren“ Vorholt und Simon „Tormaschine“ Kaltenbach, der das womöglich erste Pflichtspieltor seiner Karriere im Herrenbereich erzielte.
Leider konnten die Aubinger diese Führung trotz Chancen nicht ausbauen und so kam es erneut zum Ausgleich.
Die Köpfe blieben oben, die Waden krampften schon leicht und trotzdem gelang Markus „Zauberfuß“ Bietsch per Direktabnahme die erneute Führung 10 Min vor Spielende.
Erneute Chancen den Sack zuzumachen wurden kläglich vergeben und so kam es wie so oft im Fußball… Hannes „Katze“ Becker, der aufgrund Torhütermangels einsprang, lenkte noch den Ball gekonnt an das Aluminium, aber die darauf folgende Slapstickeinlage wurde leider vom Pasinger Ausgleich gekrönt.
So blieb am Ende leider nur ein Punkt übrig.

Das Beste an dem Abend jedoch war, dass sich erstmalig in dieser Saison niemand verletzte und somit am Wochenende jeder unbeschwert auf dem Weinfest auflaufen kann.
Für Autogrammjäger stehen die Spieler jederzeit dort bereit.
Das nächste Spiel ist bereits kommenden Mittwoch um 19.00 Uhr in Aubing. Dort wird der Tabellenführer aus Neuried aufschlagen. Auf zahlreiche Fanunterstützung freut sich die AH.

SPONSORENTAFEL

Noder Garten- und Landschaftsbau
Linther Spedition
Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni

VERWANDTE BEITRÄGE

Zur Startseite

Am gestrigen Mittwoch war die Aubinger AH beim DJK Pasing zu Gast. Bei hohem Rasen, schwülen Temparaturen, schweren Lichtverhältnissen, komischen Schiedsrichterentscheidungen und und und konnte man sich gar nicht genug Ausreden zusammensuchen warum am Ende nur ein 4:4 Unentschieden auf der Anzeigetafel stand.
Es sehr zerfahrenes Spiel mit vielen Fehlpässen im eigenen Aufbauspiel brachte den Gegner immer wieder gefährlich vor das Tor.
Nach einem gelungen Start und dem 1:0 durch Stefan „Linke Klebe“ Huber kassierte man vor der Halbzeit zwei Tore und ging wie schon im letzten Spiel mit einem Rückstand in die Halbzeit. Man setzte alles auf die eigene starke Physis, wobei dem ein oder anderen anzumerken war, dass die Pfingstferien nicht zwingend dem Fußballtraining sondern dem einarmigen Maßkrugheber gewidmet waren.

Nichtsdestotrotz gelang 10 Min nach Wiederanpfiff der Doppelschlag durch Jan „Hinfahren, Weghauen, Heimfahren“ Vorholt und Simon „Tormaschine“ Kaltenbach, der das womöglich erste Pflichtspieltor seiner Karriere im Herrenbereich erzielte.
Leider konnten die Aubinger diese Führung trotz Chancen nicht ausbauen und so kam es erneut zum Ausgleich.
Die Köpfe blieben oben, die Waden krampften schon leicht und trotzdem gelang Markus „Zauberfuß“ Bietsch per Direktabnahme die erneute Führung 10 Min vor Spielende.
Erneute Chancen den Sack zuzumachen wurden kläglich vergeben und so kam es wie so oft im Fußball… Hannes „Katze“ Becker, der aufgrund Torhütermangels einsprang, lenkte noch den Ball gekonnt an das Aluminium, aber die darauf folgende Slapstickeinlage wurde leider vom Pasinger Ausgleich gekrönt.
So blieb am Ende leider nur ein Punkt übrig.

Das Beste an dem Abend jedoch war, dass sich erstmalig in dieser Saison niemand verletzte und somit am Wochenende jeder unbeschwert auf dem Weinfest auflaufen kann.
Für Autogrammjäger stehen die Spieler jederzeit dort bereit.
Das nächste Spiel ist bereits kommenden Mittwoch um 19.00 Uhr in Aubing. Dort wird der Tabellenführer aus Neuried aufschlagen. Auf zahlreiche Fanunterstützung freut sich die AH.

SPONSORENTAFEL

Noder Garten- und Landschaftsbau
Linther Spedition
Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni

VERWANDTE BEITRÄGE