Unsere U14 bei der „Mini WM“ in Stuttgart

Vom 3.6. – 5.6- nahm unsere U14 an der „U15 Mini WM“ in Stuttgart teil. 3 Wochen vor dem Turnier entschied das Los, dass die Mannschaft als „Niederlande“ antreten sollte.

Nach einer verspäteten Anreise und einem schnellen Abendessen ging es dann ganz in „Oranje“ gekleidet zur Eröffnungsfeier. Trotz starken Regens war die Stimmung im Team sehr gut. Musik und Fan-Gesänge sorgten für ein tolle Atmosphäre.
Nach einem tollen ersten Abend – mit einem spontanen späten Fußmarsch zum nahegelegenen McDonald’s gegen 22Uhr – war die Spannung und Vorfreude auf die nächsten Turniertage im Team zu spüren.
Am nächsten Morgen begrüßte uns – wie sollte es anders sein – der Regen. Nach dem Frühstück ging es los und die Vorbereitung auf die Spiele begann.
Das Team der „Schweiz“ (NLZ FC Bern) war hierbei der erste Gegner. Trotz frühen Rückstands gab sich niemand auf und es wurden einige Großchancen herausgespielt. Leider wurden diese liegen gelassen und so lief man in einen Konter der zum 2:0 der Schweiz führte.
Am Ende war trotz Niederlage jeder gut drauf und mit ein bis zwei Änderungen vom „Bondscoach“ Matthijs de Diepold bereit für die zweite Partie.

Dort warteten die „Österreicher“ von der SpG Hinz auf unser Team. Und wieder fing sich die U14 ein frühes Gegentor.
Doch aufgeben gibt’s nicht! Und so konnte das Spiel unter großem Applaus der mittlerweile angereisten Edelfans, und der lautstarken Unterstützung des aus Funk und Fernsehen bekannten Trommlers Rami, das Spiel drehen und gewann hochverdient mit 3:1.

Im dritten Spiel behielt die „Niederlande“ nach hartem Kampf mit 1:0 gegen „Italien“ (SV Weil) die Oberhand und war nun voll im Turnier.
Nach einer längeren Pause ging es im letzten Spiel des Tages gegen die sehr hart spielenden „Engländer“ vom FC Will.
Das Spiel, das mit vielen Fouls der Engländer geführt wurde, endete trotz mehrerer Chancen 0:0.

Somit war am nächsten Morgen alles möglich und unsere U14 konnte mit einem Sieg ins Halbfinale einziehen.
Auf dem Weg ins Hotel legten Karsten und der „Bondscoach“ für die Jungs ein spontanes Autorennen ein, was die Stimmung zum Überkochen brachte.

Am zweiten Abend gab es für einige Jungs eine Wasserschlacht mit den Mädels vom FC Teutonia, Döner und McDonalds als „Nachspeise“ im Anschluss an das reguläre Abendessen, und natürlich Live-Fußball Deutschland gegen Italien.

Der nächste Morgen startete natürlich wieder mit Regen und dem Spiel gegen „Deutschland“ (FC Lauingen, Bayernliga) . Mit den Jungs aus Lauingen haben sich unsere Spieler sehr gut angefreundet, so dass dieses Spiel sehr fair und angenehm gespielt wurde. Beide Teams waren spielerisch auf Augenhöhe, mit einem letztlich glücklichen 1:0 Sieg für „Deutschland“.
Somit war der Traum vom Halbfinale leider geplatzt, was aber an der guten Stimmung nichts änderte. Das nächste Spiel konnte 3:1 gegen „Kanada“ (FC Landquart) gewonnen werden, und die kurze Enttäuschung war ganz schnell wieder vergessen.

Im letzten Spiel der Jungs ging es erneut gegen „England“ und es gab wie immer harte Fouls und viele Diskussionen.
Hier wurde der verletzte Luca Schweder für einen Einwurf eingewechselt, was alle Zuschauer mit viel Jubel begrüßten. Das Spiel hatte alles – Kampf und ein Traumfreistoß-Tor von Daniel. Jedoch ging der Sieg im Elfmeterschießen an „England“, was aber die Stimmung unter den Jungs und den Trainern in keiner Weise trübte. Alle Zuschauer, auch die der anderen Teams, feierten unsere Jungs für eine prima Turnierleistung mit langanhaltendem, lautem Applaus.

Letztlich steht ein 6. Platz bei einem U15-Turnier mit schönen Tore, tollen Leistungen, unglaublich viel Spaß und neuen Freunden.

SV Aubing U14 („Niederlande“) – das war extra Klasse ! ! !

Bondscoach Matthijs

PS: Ein großes Dankeschön geht an den Trainer Matthias, der die Turnierteilnahme organisiert hat, um den Jungs dieses einmalige Erlebnis zu ermöglichen.

SPONSORENTAFEL

Noder Garten- und Landschaftsbau
Linther Spedition
Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni

VERWANDTE BEITRÄGE

Zur Startseite

Unsere U14 bei der „Mini WM“ in Stuttgart

Vom 3.6. – 5.6- nahm unsere U14 an der „U15 Mini WM“ in Stuttgart teil. 3 Wochen vor dem Turnier entschied das Los, dass die Mannschaft als „Niederlande“ antreten sollte.

Nach einer verspäteten Anreise und einem schnellen Abendessen ging es dann ganz in „Oranje“ gekleidet zur Eröffnungsfeier. Trotz starken Regens war die Stimmung im Team sehr gut. Musik und Fan-Gesänge sorgten für ein tolle Atmosphäre.
Nach einem tollen ersten Abend – mit einem spontanen späten Fußmarsch zum nahegelegenen McDonald’s gegen 22Uhr – war die Spannung und Vorfreude auf die nächsten Turniertage im Team zu spüren.
Am nächsten Morgen begrüßte uns – wie sollte es anders sein – der Regen. Nach dem Frühstück ging es los und die Vorbereitung auf die Spiele begann.
Das Team der „Schweiz“ (NLZ FC Bern) war hierbei der erste Gegner. Trotz frühen Rückstands gab sich niemand auf und es wurden einige Großchancen herausgespielt. Leider wurden diese liegen gelassen und so lief man in einen Konter der zum 2:0 der Schweiz führte.
Am Ende war trotz Niederlage jeder gut drauf und mit ein bis zwei Änderungen vom „Bondscoach“ Matthijs de Diepold bereit für die zweite Partie.

Dort warteten die „Österreicher“ von der SpG Hinz auf unser Team. Und wieder fing sich die U14 ein frühes Gegentor.
Doch aufgeben gibt’s nicht! Und so konnte das Spiel unter großem Applaus der mittlerweile angereisten Edelfans, und der lautstarken Unterstützung des aus Funk und Fernsehen bekannten Trommlers Rami, das Spiel drehen und gewann hochverdient mit 3:1.

Im dritten Spiel behielt die „Niederlande“ nach hartem Kampf mit 1:0 gegen „Italien“ (SV Weil) die Oberhand und war nun voll im Turnier.
Nach einer längeren Pause ging es im letzten Spiel des Tages gegen die sehr hart spielenden „Engländer“ vom FC Will.
Das Spiel, das mit vielen Fouls der Engländer geführt wurde, endete trotz mehrerer Chancen 0:0.

Somit war am nächsten Morgen alles möglich und unsere U14 konnte mit einem Sieg ins Halbfinale einziehen.
Auf dem Weg ins Hotel legten Karsten und der „Bondscoach“ für die Jungs ein spontanes Autorennen ein, was die Stimmung zum Überkochen brachte.

Am zweiten Abend gab es für einige Jungs eine Wasserschlacht mit den Mädels vom FC Teutonia, Döner und McDonalds als „Nachspeise“ im Anschluss an das reguläre Abendessen, und natürlich Live-Fußball Deutschland gegen Italien.

Der nächste Morgen startete natürlich wieder mit Regen und dem Spiel gegen „Deutschland“ (FC Lauingen, Bayernliga) . Mit den Jungs aus Lauingen haben sich unsere Spieler sehr gut angefreundet, so dass dieses Spiel sehr fair und angenehm gespielt wurde. Beide Teams waren spielerisch auf Augenhöhe, mit einem letztlich glücklichen 1:0 Sieg für „Deutschland“.
Somit war der Traum vom Halbfinale leider geplatzt, was aber an der guten Stimmung nichts änderte. Das nächste Spiel konnte 3:1 gegen „Kanada“ (FC Landquart) gewonnen werden, und die kurze Enttäuschung war ganz schnell wieder vergessen.

Im letzten Spiel der Jungs ging es erneut gegen „England“ und es gab wie immer harte Fouls und viele Diskussionen.
Hier wurde der verletzte Luca Schweder für einen Einwurf eingewechselt, was alle Zuschauer mit viel Jubel begrüßten. Das Spiel hatte alles – Kampf und ein Traumfreistoß-Tor von Daniel. Jedoch ging der Sieg im Elfmeterschießen an „England“, was aber die Stimmung unter den Jungs und den Trainern in keiner Weise trübte. Alle Zuschauer, auch die der anderen Teams, feierten unsere Jungs für eine prima Turnierleistung mit langanhaltendem, lautem Applaus.

Letztlich steht ein 6. Platz bei einem U15-Turnier mit schönen Tore, tollen Leistungen, unglaublich viel Spaß und neuen Freunden.

SV Aubing U14 („Niederlande“) – das war extra Klasse ! ! !

Bondscoach Matthijs

PS: Ein großes Dankeschön geht an den Trainer Matthias, der die Turnierteilnahme organisiert hat, um den Jungs dieses einmalige Erlebnis zu ermöglichen.

SPONSORENTAFEL

Noder Garten- und Landschaftsbau
Linther Spedition
Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni

VERWANDTE BEITRÄGE