Letztes Auswärtsspiel für unsere Erste in dieser Spielzeit: Die Lelleck-Elf wird am Samstag (14. Mai, 15:00 Uhr) in Penzberg erwartet. Der SV Aubing blickt auf eine durchwachsene Saison zurück. Es gab einige Rückschläge, aber durchaus auch Highlights. Und zu denen zählt ohne Zweifel das Hinspiel gegen Penzberg, das gleich mit 6:0 an Aubing ging. Lang ist’s her! Damals lagen die Aubinger sechs Punkte vor den Penzbergern, heute sind es sechs Punkte Rückstand. Dennoch ist man in Aubing eher erleichtert, was den Verlauf der Rückrunde angeht. Zwischenzeitlich war man der abstiegsbedrohten Region doch recht nahegekommen. In den vergangenen Wochen aber konnten unsere Jungs das Blatt wenden, wenn auch die 0:1-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Hertha noch immer nervt. Die Penzberger haben sich nach einem verkorksten Saisonstart längst gefangen und zählen zu den formstärksten Teams der Liga. Am vergangenen Wochenende gelang ein spektakuläres 3:2 beim Tabellenführer SC Oberweikertshofen; ein echtes Ausrufungszeichen! Das wird kein einfacher Gang für die Aubinger.

Für unsere zweite Mannschaft zählen am Sonntag nur drei Punkte! In Aubing geht es um 12:30 Uhr gegen Dinamo München. Im Hinspiel gelang ein 3:1-Erfolg. Die Zweite steht mit dem Rücken zur Wand und hat noch zwei Spiele, um den drohenden Abstieg doch noch zu vermeiden.

Bereits am heutigen Freitag schnüren unsere AH-Legenden ihr Fußballschuhwerk, um für Aubing beim SV Planegg zu punkten. In diesem Verfolgerduell stecken jede Menge Spannung und Leidenschaft. Wer es das Spektakel live erleben möchte, der pilgert heute an die Hofmarkstraße zum SV Planegg. Um 19:30 Uhr geht es los.

PRÄSENTIERT VON

Noder Garten- und Landschaftsbau

LIVETICKER

Heute wird geladen...

TABELLE

Tabelle wird geladen...
FUPA.NET

SPONSOREN

Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni
Linther Spedition
Neumann GmbH

Weitere Spielberichte

Zur Startseite

Letztes Auswärtsspiel für unsere Erste in dieser Spielzeit: Die Lelleck-Elf wird am Samstag (14. Mai, 15:00 Uhr) in Penzberg erwartet. Der SV Aubing blickt auf eine durchwachsene Saison zurück. Es gab einige Rückschläge, aber durchaus auch Highlights. Und zu denen zählt ohne Zweifel das Hinspiel gegen Penzberg, das gleich mit 6:0 an Aubing ging. Lang ist’s her! Damals lagen die Aubinger sechs Punkte vor den Penzbergern, heute sind es sechs Punkte Rückstand. Dennoch ist man in Aubing eher erleichtert, was den Verlauf der Rückrunde angeht. Zwischenzeitlich war man der abstiegsbedrohten Region doch recht nahegekommen. In den vergangenen Wochen aber konnten unsere Jungs das Blatt wenden, wenn auch die 0:1-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Hertha noch immer nervt. Die Penzberger haben sich nach einem verkorksten Saisonstart längst gefangen und zählen zu den formstärksten Teams der Liga. Am vergangenen Wochenende gelang ein spektakuläres 3:2 beim Tabellenführer SC Oberweikertshofen; ein echtes Ausrufungszeichen! Das wird kein einfacher Gang für die Aubinger.

Für unsere zweite Mannschaft zählen am Sonntag nur drei Punkte! In Aubing geht es um 12:30 Uhr gegen Dinamo München. Im Hinspiel gelang ein 3:1-Erfolg. Die Zweite steht mit dem Rücken zur Wand und hat noch zwei Spiele, um den drohenden Abstieg doch noch zu vermeiden.

Bereits am heutigen Freitag schnüren unsere AH-Legenden ihr Fußballschuhwerk, um für Aubing beim SV Planegg zu punkten. In diesem Verfolgerduell stecken jede Menge Spannung und Leidenschaft. Wer es das Spektakel live erleben möchte, der pilgert heute an die Hofmarkstraße zum SV Planegg. Um 19:30 Uhr geht es los.

BEZIRKSLIGA SÜD

Letzes Spiel
Tabelle wird geladen...
FUPA.NET
Spielplan | Tabelle

WEITERE SPIELBERICHTE

Noder Garten- und Landschaftsbau
Neumann GmbH
Linther Spedition
Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni