Nach satten 13 Punkten aus den jüngsten fünf Spielen hat der SV Aubing am Samstag in Neuperlach wieder eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Schlappe geht in Ordnung, der SVN war der erwartet starke Gegner. Drei Tage nach dem bemerkenswerten Auftritt in Wolfratshausen gelang den Aubingern im Münchner Osten nicht sehr viel. In der ersten Halbzeit präsentierte man sich aber zumindest taktisch klug und machte den Gastgebern das Leben schwer. Die Aubinger standen durchaus kompakt und waren bemüht, auch in der Offensive Akzente zu setzen. Das gelang allenfalls bedingt. Große Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Daran änderte sich auch im zweiten Durchgang wenig. Aubing agierte bemüht, der SVN war vor allen Dingen in der Offensive gefährlicher. Das Spiel wurde dann binnen weniger Minuten durch zwei Tore in der 56. und in der 59. Spielminute für den SVN entschieden. Auf diesen Doppelschlag hatten die Aubinger letztlich keine Antwort. Vor allen Dingen im Spiel nach vorne fehlte an diesem Samstag die Durchschlagkraft. Für Aubing-Abwehrspieler Quirin Hösch endete der Nachmittag letztlich im Krankenhaus. Er musste mit Verdacht auf Knöchelbruch frühzeitig ausgewechselt werden. Die Diagnose bestätigte sich im Laufe des Abends dann. Wir wünschen einen guten und schnellen Genesungsverlauf!

PRÄSENTIERT VON

Neumann GmbH

LIVETICKER

Heute wird geladen...

TABELLE

Tabelle wird geladen...
FUPA.NET

SPONSOREN

Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH

Weitere Spielberichte

Zur Startseite

Nach satten 13 Punkten aus den jüngsten fünf Spielen hat der SV Aubing am Samstag in Neuperlach wieder eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Schlappe geht in Ordnung, der SVN war der erwartet starke Gegner. Drei Tage nach dem bemerkenswerten Auftritt in Wolfratshausen gelang den Aubingern im Münchner Osten nicht sehr viel. In der ersten Halbzeit präsentierte man sich aber zumindest taktisch klug und machte den Gastgebern das Leben schwer. Die Aubinger standen durchaus kompakt und waren bemüht, auch in der Offensive Akzente zu setzen. Das gelang allenfalls bedingt. Große Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Daran änderte sich auch im zweiten Durchgang wenig. Aubing agierte bemüht, der SVN war vor allen Dingen in der Offensive gefährlicher. Das Spiel wurde dann binnen weniger Minuten durch zwei Tore in der 56. und in der 59. Spielminute für den SVN entschieden. Auf diesen Doppelschlag hatten die Aubinger letztlich keine Antwort. Vor allen Dingen im Spiel nach vorne fehlte an diesem Samstag die Durchschlagkraft. Für Aubing-Abwehrspieler Quirin Hösch endete der Nachmittag letztlich im Krankenhaus. Er musste mit Verdacht auf Knöchelbruch frühzeitig ausgewechselt werden. Die Diagnose bestätigte sich im Laufe des Abends dann. Wir wünschen einen guten und schnellen Genesungsverlauf!

BEZIRKSLIGA SÜD

Letzes Spiel
Tabelle wird geladen...
FUPA.NET
Spielplan | Tabelle

WEITERE SPIELBERICHTE

Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH