Trauer um Sepp Rammelsberger.

Der SV Aubing trauert um sein langjähriges Mitglied Sepp Rammelsberger, der Anfang der Woche im Alter von 80 Jahren verstorben ist.
Sepp trat 1976 in den Verein ein und war für viele Jahrzehnte ein ganz fester Bestandteil des Vereins. In seinen Anfangszeiten war er nahezu täglich am Platz und führte mit seiner Frau Helga viele Jahre das Vereinsheim. Bis heute für alle, die es miterleben durften, eine legendäre Zeit.

Als ganz treuer Fan unserer Ersten und Zweiten ist er sicherlich auch ganz vielen bekannt. Kaum ein Heimspiel, das der Sepp und seine Frau verpasst haben.
Als Zuschauer bei einem Heimspiel „seiner“ Ersten, in ein nettes Gespräch vertieft, ein freundliches Wort für jeden, der ihn ansprach – so werden wir ihn im Gedächtnis behalten.

Unser Verein ist durch den Tod von Sepp um ein langjähriges Mitglied und einen treuen „Grün-Weißen“ ärmer geworden. Die Gespräche mit ihm am und neben dem Spielfeldrand, seine freundliche und offene Art werden uns allen sehr fehlen.

Mach’s gut, Sepp.

SPONSORENTAFEL

Noder Garten- und Landschaftsbau
Linther Spedition
Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni

VERWANDTE BEITRÄGE

Zur Startseite

Trauer um Sepp Rammelsberger.

Der SV Aubing trauert um sein langjähriges Mitglied Sepp Rammelsberger, der Anfang der Woche im Alter von 80 Jahren verstorben ist.
Sepp trat 1976 in den Verein ein und war für viele Jahrzehnte ein ganz fester Bestandteil des Vereins. In seinen Anfangszeiten war er nahezu täglich am Platz und führte mit seiner Frau Helga viele Jahre das Vereinsheim. Bis heute für alle, die es miterleben durften, eine legendäre Zeit.

Als ganz treuer Fan unserer Ersten und Zweiten ist er sicherlich auch ganz vielen bekannt. Kaum ein Heimspiel, das der Sepp und seine Frau verpasst haben.
Als Zuschauer bei einem Heimspiel „seiner“ Ersten, in ein nettes Gespräch vertieft, ein freundliches Wort für jeden, der ihn ansprach – so werden wir ihn im Gedächtnis behalten.

Unser Verein ist durch den Tod von Sepp um ein langjähriges Mitglied und einen treuen „Grün-Weißen“ ärmer geworden. Die Gespräche mit ihm am und neben dem Spielfeldrand, seine freundliche und offene Art werden uns allen sehr fehlen.

Mach’s gut, Sepp.

SPONSORENTAFEL

Noder Garten- und Landschaftsbau
Linther Spedition
Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni

VERWANDTE BEITRÄGE