Liebe Mitglieder und Fans des SV Aubing!

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes Jahr 2022.

Leider sieht es derzeit wieder nicht so aus, als ob die nächsten 12 Monate einen „Normalbetrieb“ auf unserer schönen Sportanlage zulassen würden. Wieder werden viel Flexibilität, Organisation und Kommunikation gefragt, viele Abstimmungen, besonnener Umgang mit Unverständnis oder Verärgerung werden an der Tagesordnung sein.

Trainingsbetrieb bis Weihnachten.

Ja, es sind wirklich seltsame Zeiten, die wir da alle miteinander zu meistern haben. Aber wenn wir auf die letzten Monate zurückblicken, können wir zumindest festhalten, dass unsere Jugendmannschaften ihre Spiele komplett austragen konnten. Der Trainingsbetrieb ist sogar bis zum 23.12. möglich – wenn auch zuletzt unter strengeren Regelungen.

Dank an die Jugendtrainer und die Jugendleitung.

An dieser Stelle möchten wir unseren Jugendtrainern ganz herzlich für ihren Einsatz, ihre Zeit und ihr großartiges Engagement danken. Sie leisten einen wesentlichen und wichtigen Beitrag, damit die Spieler:innen des SV Aubing ihren Sport ausüben, Gemeinschaft erleben und Verantwortung erlernen können.
Ein großer Dank geht auch an die Jugendleitung unter der Führung von Ergün Boraze, die mit unermüdlichem Einsatz die 27 Jugendmannschaften organisieren, für gute Rahmenbedingungen sorgen und als Ansprechpartner immer ein offenes Ohr haben.

Nächste Schritte auf dem „Aubinger Weg“ konnten gemacht werden.

Unser Fördertraining, das einen wichtigen Eckpfeiler des „Aubinger Wegs“ darstellt, konnten wir starten und bis in den Dezember durchführen. Das macht uns sehr zufrieden, weil damit der Grundstein für eine intensivere Ausbildung gelegt ist, von der unsere Spieler:innen und der SV Aubing in einigen Jahren sicherlich profitieren werden.

Anfang Dezember fand dann auch die erste „Train-The-Trainer“-Veranstaltung statt – ein weiterer Baustein für die Steigerung der Qualität beim Training unserer Jugendmannschaften. Davide Taurino vermittelte den knapp 20 anwesenden Trainern sein Wissen als A-Lizenz-Trainer anhand einer theoretischen Schulung und einer praktischen Trainingseinheit. Der Auftakt ist also gemacht, die Fortsetzung ist gleich für Anfang nächsten Jahres geplant.

Apropos „Aubinger Weg“: Ein solches Projekt, das auf Jahre angelegt ist, erfordert ein Anpacken, gemeinsame Anstrengung und viel Durchhaltevermögen. Die stärkere Fokussierung auf unsere eigene Jugend – mit Fördertraining und Train-the-Trainer-Schulungen – ist ein Baustein. Der Zusammenhalt und intensivierte, offene Austausch bei den Herrenmannschaften sowie die Integration der ehemaligen A-Jugendspieler in die Herrenmannschaften ist ein weiterer. Hier gibt es ebenfalls bereits gute Fortschritte zu vermelden.

Es ist schön zu sehen, dass sich viele mit uns gemeinsam auf den Weg gemacht haben, an der Idee des Aubinger Wegs mitarbeiten und ihren Beitrag dazu leisten. Einige müssen noch überzeugt werden, dass das für den Verein die Zukunft ist. Für unseren Weg brauchen wir jeden einzelnen. Nur so kann die Umgestaltung des SV Aubing erfolgreich werden. Und wir sind zuversichtlich, dass uns auch das noch gelingen wird.
Denn wir alle sind der „Aubinger Weg“ und können ihn nur gemeinsam „mit Leben füllen“ und damit eine tragfähige Basis für die Zukunft des Fußballs in unserem Verein und in Aubing geschaffen wird.

In diesem Sinne wünschen wir Euch allen viele schöne Begegnungen und zuversichtliche Gedanken für das anstehende Weihnachtsfest und das neue Jahr 2022.

Der Vorstand

Vorstand SV Aubing 2021

SPONSORENTAFEL

Noder Garten- und Landschaftsbau
Linther Spedition
Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni

VERWANDTE BEITRÄGE

Zur Startseite

Liebe Mitglieder und Fans des SV Aubing!

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes Jahr 2022.

Leider sieht es derzeit wieder nicht so aus, als ob die nächsten 12 Monate einen „Normalbetrieb“ auf unserer schönen Sportanlage zulassen würden. Wieder werden viel Flexibilität, Organisation und Kommunikation gefragt, viele Abstimmungen, besonnener Umgang mit Unverständnis oder Verärgerung werden an der Tagesordnung sein.

Trainingsbetrieb bis Weihnachten.

Ja, es sind wirklich seltsame Zeiten, die wir da alle miteinander zu meistern haben. Aber wenn wir auf die letzten Monate zurückblicken, können wir zumindest festhalten, dass unsere Jugendmannschaften ihre Spiele komplett austragen konnten. Der Trainingsbetrieb ist sogar bis zum 23.12. möglich – wenn auch zuletzt unter strengeren Regelungen.

Dank an die Jugendtrainer und die Jugendleitung.

An dieser Stelle möchten wir unseren Jugendtrainern ganz herzlich für ihren Einsatz, ihre Zeit und ihr großartiges Engagement danken. Sie leisten einen wesentlichen und wichtigen Beitrag, damit die Spieler:innen des SV Aubing ihren Sport ausüben, Gemeinschaft erleben und Verantwortung erlernen können.
Ein großer Dank geht auch an die Jugendleitung unter der Führung von Ergün Boraze, die mit unermüdlichem Einsatz die 27 Jugendmannschaften organisieren, für gute Rahmenbedingungen sorgen und als Ansprechpartner immer ein offenes Ohr haben.

Nächste Schritte auf dem „Aubinger Weg“ konnten gemacht werden.

Unser Fördertraining, das einen wichtigen Eckpfeiler des „Aubinger Wegs“ darstellt, konnten wir starten und bis in den Dezember durchführen. Das macht uns sehr zufrieden, weil damit der Grundstein für eine intensivere Ausbildung gelegt ist, von der unsere Spieler:innen und der SV Aubing in einigen Jahren sicherlich profitieren werden.

Anfang Dezember fand dann auch die erste „Train-The-Trainer“-Veranstaltung statt – ein weiterer Baustein für die Steigerung der Qualität beim Training unserer Jugendmannschaften. Davide Taurino vermittelte den knapp 20 anwesenden Trainern sein Wissen als A-Lizenz-Trainer anhand einer theoretischen Schulung und einer praktischen Trainingseinheit. Der Auftakt ist also gemacht, die Fortsetzung ist gleich für Anfang nächsten Jahres geplant.

Apropos „Aubinger Weg“: Ein solches Projekt, das auf Jahre angelegt ist, erfordert ein Anpacken, gemeinsame Anstrengung und viel Durchhaltevermögen. Die stärkere Fokussierung auf unsere eigene Jugend – mit Fördertraining und Train-the-Trainer-Schulungen – ist ein Baustein. Der Zusammenhalt und intensivierte, offene Austausch bei den Herrenmannschaften sowie die Integration der ehemaligen A-Jugendspieler in die Herrenmannschaften ist ein weiterer. Hier gibt es ebenfalls bereits gute Fortschritte zu vermelden.

Es ist schön zu sehen, dass sich viele mit uns gemeinsam auf den Weg gemacht haben, an der Idee des Aubinger Wegs mitarbeiten und ihren Beitrag dazu leisten. Einige müssen noch überzeugt werden, dass das für den Verein die Zukunft ist. Für unseren Weg brauchen wir jeden einzelnen. Nur so kann die Umgestaltung des SV Aubing erfolgreich werden. Und wir sind zuversichtlich, dass uns auch das noch gelingen wird.
Denn wir alle sind der „Aubinger Weg“ und können ihn nur gemeinsam „mit Leben füllen“ und damit eine tragfähige Basis für die Zukunft des Fußballs in unserem Verein und in Aubing geschaffen wird.

In diesem Sinne wünschen wir Euch allen viele schöne Begegnungen und zuversichtliche Gedanken für das anstehende Weihnachtsfest und das neue Jahr 2022.

Der Vorstand

Vorstand SV Aubing 2021

SPONSORENTAFEL

Noder Garten- und Landschaftsbau
Linther Spedition
Malerei-Meisterbetrieb Sandro Crocioni

VERWANDTE BEITRÄGE