Der SV Aubing verliert sein letztes Heimspiel im Kalenderjahr 2021 gegen die Spielvereinigung Haidhausen gleich mit 2:6. Sechs Tore in einem Pflichtspiel hatte der SVA auf eigenem Platz in den vergangenen zwanzig Jahren nicht kassiert. Insofern war der vergangene Sonntag-Nachmittag durchaus historisch. Dabei hatte sich der SVA viel vorgenommen gegen Haidhausen. Immerhin lag die letzte Pleite auf eigenem Platz schon zwei Monate zurück, und auch in den vergangenen Spielen gegen Spitzenmannschaften zogen sich die Grün-Weißen gut aus der Affäre. Die Partie gegen Haidhausen sah zunächst die Aubinger im Vorteil, die das Spiel machten, in den Zweikämpfen präsent waren und konzentriert zur Sache gingen. Der frühe Führungstreffer durch Savvas nach Traumpass von Max Heigl war zu diesem Zeitpunkt kein Zufall. Der Ausgleichstreffer nach 16 Spielminuten fiel eher aus dem Nichts, gab aber anschließend den Gästen mächtig Auftrieb, die nun aufzeigten, warum sie an der Tabellenspitze mitspielen. Ein Abwehrfehler ermöglichte allerdings zunächst Aubing die erneute Führung. Savvas schaltete am schnellsten und netzte zum 2:1. Beinahe hätte der Aubinger Torjäger sogar noch sein drittes Tor erzielt, doch sein Schuss verfehlte das Tor des Gegners um Zentimeter. Stattdessen kam Haidhausen nicht nur zum Ausgleich in der 40. Spielminute, sondern sogar noch zum 3:2-Führungstreffer vor der Pause. Von diesem Doppelschlag sollten sich die Aubinger dann nicht mehr erholen. Im zweiten Durchgang spielten die Gäste ihre ganze Klasse aus. Die Angriffe der Spielvereinigung wurden immer zielstrebiger und gefährlicher. Das 4:2 nach einer knappen Stunde Spielzeit bedeutete die Vorentscheidung. Zwanzig Minuten vor dem Abpfiff musste Aubing dann auch noch die Hinausstellung von Kapitän Max Heigl nach Meckern hinnehmen. Das Spiel war damit eigentlich quasi entschieden. Die agile Truppe aus Haidhausen kam in der Schlussphase sogar noch zu zwei weiteren Treffern. Die zweite Mannschaft unterlag der Zweitvertretung des SV Waldeck knapp mit 0:1, während die Dritte den FC Hansa Neuhausen II klar und deutlich mit 11:1 besiegte. Sehr schön anzusehen war der Auftritt der A-Jugend des SVA, die den VfB Eichstätt mit 8:1 bezwang. Glückwunsch dazu, Jungs!

PRÄSENTIERT VON

Neumann GmbH

LIVETICKER

Heute wird geladen...

TABELLE

Tabelle wird geladen...
FUPA.NET

SPONSOREN

Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH

Weitere Spielberichte

Zur Startseite

Der SV Aubing verliert sein letztes Heimspiel im Kalenderjahr 2021 gegen die Spielvereinigung Haidhausen gleich mit 2:6. Sechs Tore in einem Pflichtspiel hatte der SVA auf eigenem Platz in den vergangenen zwanzig Jahren nicht kassiert. Insofern war der vergangene Sonntag-Nachmittag durchaus historisch. Dabei hatte sich der SVA viel vorgenommen gegen Haidhausen. Immerhin lag die letzte Pleite auf eigenem Platz schon zwei Monate zurück, und auch in den vergangenen Spielen gegen Spitzenmannschaften zogen sich die Grün-Weißen gut aus der Affäre. Die Partie gegen Haidhausen sah zunächst die Aubinger im Vorteil, die das Spiel machten, in den Zweikämpfen präsent waren und konzentriert zur Sache gingen. Der frühe Führungstreffer durch Savvas nach Traumpass von Max Heigl war zu diesem Zeitpunkt kein Zufall. Der Ausgleichstreffer nach 16 Spielminuten fiel eher aus dem Nichts, gab aber anschließend den Gästen mächtig Auftrieb, die nun aufzeigten, warum sie an der Tabellenspitze mitspielen. Ein Abwehrfehler ermöglichte allerdings zunächst Aubing die erneute Führung. Savvas schaltete am schnellsten und netzte zum 2:1. Beinahe hätte der Aubinger Torjäger sogar noch sein drittes Tor erzielt, doch sein Schuss verfehlte das Tor des Gegners um Zentimeter. Stattdessen kam Haidhausen nicht nur zum Ausgleich in der 40. Spielminute, sondern sogar noch zum 3:2-Führungstreffer vor der Pause. Von diesem Doppelschlag sollten sich die Aubinger dann nicht mehr erholen. Im zweiten Durchgang spielten die Gäste ihre ganze Klasse aus. Die Angriffe der Spielvereinigung wurden immer zielstrebiger und gefährlicher. Das 4:2 nach einer knappen Stunde Spielzeit bedeutete die Vorentscheidung. Zwanzig Minuten vor dem Abpfiff musste Aubing dann auch noch die Hinausstellung von Kapitän Max Heigl nach Meckern hinnehmen. Das Spiel war damit eigentlich quasi entschieden. Die agile Truppe aus Haidhausen kam in der Schlussphase sogar noch zu zwei weiteren Treffern. Die zweite Mannschaft unterlag der Zweitvertretung des SV Waldeck knapp mit 0:1, während die Dritte den FC Hansa Neuhausen II klar und deutlich mit 11:1 besiegte. Sehr schön anzusehen war der Auftritt der A-Jugend des SVA, die den VfB Eichstätt mit 8:1 bezwang. Glückwunsch dazu, Jungs!

BEZIRKSLIGA SÜD

Letzes Spiel
Tabelle wird geladen...
FUPA.NET
Spielplan | Tabelle

WEITERE SPIELBERICHTE

Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH