Welch ein turbulentes Fußballspiel! Der SV Aubing verliert beim TSV Neuried 3:4 und gibt dabei eine 3:1-Halbzeitführung aus der Hand; ein bitterer Spielverlauf aus Aubinger Sicht. Es hatte nämlich richtig gut begonnen. Die Aubinger starteten furios und zogen bereits in den Anfangsminuten durch Tore von Florian Schärtl und Aldin Bajramovic auf 2:0 davon. Die Hausherren waren allerdings immer gefährlich und kamen verdientermaßen auf 2:1 heran. Noch vor der Pause konnte Athanasios Savvas auf 3:1 für Aubing stellen. Doch die komfortable Halbzeitführung sollte nicht reichen. Direkt nach dem Wiederanpfiff verkürzte Neuried auf 3:2 und setzte die Aubinger anschließend gehörig unter Druck. Was die zahlreichen und engagierten Aubinger Fans bereits ahnten, wurde denn auch Wirklichkeit. Der TSV drehte das Spiel komplett und ging mit 4:3 in Führung. In der hektischen Schlussphase kam Aubing mit dem Mute der Verzweiflung noch zu einigen Chancen, doch ein weiterer Treffer wollte nicht mehr gelingen. Es gilt jetzt, Ruhe zu bewahren und schnellstmöglich den Abstand zu den Mannschaften am Tabellenende zu vergrößern. In der kommenden Woche kommt der SVN München nach Aubing. 

PRÄSENTIERT VON

Neumann GmbH

LIVETICKER

Heute wird geladen...

TABELLE

Tabelle wird geladen...
FUPA.NET

SPONSOREN

Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH

Weitere Spielberichte

Zur Startseite
Welch ein turbulentes Fußballspiel! Der SV Aubing verliert beim TSV Neuried 3:4 und gibt dabei eine 3:1-Halbzeitführung aus der Hand; ein bitterer Spielverlauf aus Aubinger Sicht. Es hatte nämlich richtig gut begonnen. Die Aubinger starteten furios und zogen bereits in den Anfangsminuten durch Tore von Florian Schärtl und Aldin Bajramovic auf 2:0 davon. Die Hausherren waren allerdings immer gefährlich und kamen verdientermaßen auf 2:1 heran. Noch vor der Pause konnte Athanasios Savvas auf 3:1 für Aubing stellen. Doch die komfortable Halbzeitführung sollte nicht reichen. Direkt nach dem Wiederanpfiff verkürzte Neuried auf 3:2 und setzte die Aubinger anschließend gehörig unter Druck. Was die zahlreichen und engagierten Aubinger Fans bereits ahnten, wurde denn auch Wirklichkeit. Der TSV drehte das Spiel komplett und ging mit 4:3 in Führung. In der hektischen Schlussphase kam Aubing mit dem Mute der Verzweiflung noch zu einigen Chancen, doch ein weiterer Treffer wollte nicht mehr gelingen. Es gilt jetzt, Ruhe zu bewahren und schnellstmöglich den Abstand zu den Mannschaften am Tabellenende zu vergrößern. In der kommenden Woche kommt der SVN München nach Aubing. 

BEZIRKSLIGA SÜD

Letzes Spiel
Tabelle wird geladen...
FUPA.NET
Spielplan | Tabelle

WEITERE SPIELBERICHTE

Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH