Der SV Aubing verliert das Verfolgerduell gegen den BCF Wolfratshausen und muss den Kontakt zur Spitzengruppe vorerst abreißen lassen. Unsere Grün-Weißen präsentierten sich zwar gegenüber der Vorwoche verbessert, es reichte aber am Ende nicht, um kompakte Gäste zu besiegen. Das Spiel wogte von der ersten Spielminute an hin und her. Wolfratshausen ging zunächst in Führung, doch der SV Aubing hatte Antworten parat. Koch gelang kurze Zeit später mit famoser Durchsetzungskraft der umjubelte Ausgleichstreffer. Aubings Torjäger war es auch, der danach mustergültig Savvas bediente, der zur zwischenzeitlichen Führung netzte. Die Gäste waren allerdings jederzeit in der Lage, dem Aubinger Spiel zu trotzen und kamen noch vor der Pause zum Ausgleich. Das Unentschieden zur Halbzeit war durchaus gerecht. Im zweiten Durchgang ließ das Spielniveau merklich nach. Die Partie lebte von der Spannung. Dass nun Wolfratshausen den Kick in der 70. Minute mit dem 3:2 entscheiden konnte, war aus Aubinger Sicht unglücklich. Die Mannen um Kapitän Heigl hätten einen Punkt durchaus verdient gehabt. In der Schlussphase hatte Aubing allerdings nur noch wenig zuzusetzen. Wie stets wurden die Aubinger von ihren Fans leidenschaftlich nach vorne getrieben. Die Aubinger Mannschaft würdigte diesen Umstand mit eigenem Spruchband und bedankte sich bei der Fangruppe GWA, die in diesen Tagen ihr fünfjähriges Bestehen feiert.

PRÄSENTIERT VON

Neumann GmbH

LIVETICKER

Heute wird geladen...

TABELLE

Tabelle wird geladen...
FUPA.NET

SPONSOREN

Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH

Weitere Spielberichte

Zur Startseite

Der SV Aubing verliert das Verfolgerduell gegen den BCF Wolfratshausen und muss den Kontakt zur Spitzengruppe vorerst abreißen lassen. Unsere Grün-Weißen präsentierten sich zwar gegenüber der Vorwoche verbessert, es reichte aber am Ende nicht, um kompakte Gäste zu besiegen. Das Spiel wogte von der ersten Spielminute an hin und her. Wolfratshausen ging zunächst in Führung, doch der SV Aubing hatte Antworten parat. Koch gelang kurze Zeit später mit famoser Durchsetzungskraft der umjubelte Ausgleichstreffer. Aubings Torjäger war es auch, der danach mustergültig Savvas bediente, der zur zwischenzeitlichen Führung netzte. Die Gäste waren allerdings jederzeit in der Lage, dem Aubinger Spiel zu trotzen und kamen noch vor der Pause zum Ausgleich. Das Unentschieden zur Halbzeit war durchaus gerecht. Im zweiten Durchgang ließ das Spielniveau merklich nach. Die Partie lebte von der Spannung. Dass nun Wolfratshausen den Kick in der 70. Minute mit dem 3:2 entscheiden konnte, war aus Aubinger Sicht unglücklich. Die Mannen um Kapitän Heigl hätten einen Punkt durchaus verdient gehabt. In der Schlussphase hatte Aubing allerdings nur noch wenig zuzusetzen. Wie stets wurden die Aubinger von ihren Fans leidenschaftlich nach vorne getrieben. Die Aubinger Mannschaft würdigte diesen Umstand mit eigenem Spruchband und bedankte sich bei der Fangruppe GWA, die in diesen Tagen ihr fünfjähriges Bestehen feiert.

BEZIRKSLIGA SÜD

Letzes Spiel
Tabelle wird geladen...
FUPA.NET
Spielplan | Tabelle

WEITERE SPIELBERICHTE

Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH
Neumann GmbH