Überzeugender 13:2 Auswärtssieg beim ASV Dachau

Nach zwei durchwachsenen Auftritten zu Beginn der Vorrunde und zwei spielfreien Wochenenden, überzeugte die U12-2 des SV Aubing am Sonntag in Dachau.

Bei herrlichen äußeren Bedingungen legten die Aubinger los wie die Feuerwehr und hätten schon in der ersten Minute in Führung gehen können, als ein Grün-Weißer freistehend vor dem Tor eine Flanke nur knapp verpasste. So dauerte es immerhin bis zur 4. Minute, bis Luca das 1:0 für die Aubinger erzielen konnte. Angriff um Angriff rollte nun auf das Dachauer Tor zu und in den Spielminuten 6, 9 und 12 fielen weitere Tore für die überlegenen Aubinger. Erst zur Mitte der ersten Halbzeit kamen die Dachauer zu ihrer ersten Chance, die der wieder souverän agierende Simon im Tor der Aubinger parieren konnte. Nach zwei weiteren Toren in der 18. und 22. Minute ließen es die Aubinger etwas lockerer angehen. Dies führte zu den bekannten Unsicherheiten aus den ersten beiden Saisonspielen und zum ersten Treffer der Dachauer kurz vor der Halbzeit.

In der zweiten Hälfte zeigte sich den Zuschauern das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Bis zur 40. Minute schraubte Aubing das Ergebnis mit streckenweise schönem Fußball auf 12:2. Wenn man an diesem Spiel etwas kritisieren möchte, dann ist es sicher die unkonzentrierte Schlussphase, während der die Eltern das schöne Wetter genießen konnten. Pünktlich zum Schlusspfiff fiel das letzte Tor der Grün-Weißen zum 13:2 Endstand.
Entgegen den Gepflogenheiten für einen Bericht über ein Jugendspiel, sei an dieser Stelle ein Spieler besonders erwähnt: Maxi erwischte in Dachau einen „Sahnetag“ und erzielte 8 (!) Tore. Besonders hervorzuheben ist jedoch, dass er auch mannschaftsdienlich seine Kollegen einsetzte. Weiter so…

Für die U12-2 des SVA spielten: Simon, Rion, Lucas, Luca (2), Tom (1), David (1), Lian (1), Moritz, Vincent, Patrik, Paul und Maxi (8).