FC Phönix – SV Aubing 2:3 (2:3)
Durchatmen! Der SV Aubing gewinnt beim FC Phönix etwas glücklich und kann dabei einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg verwandeln. Die Aubinger verschliefen die ersten Minuten komplett. Phönix hingegen drehte voll auf und begann mit einem Doppelpack. Die mitgereisten Aubinger Fans rieben sich verwundert die Augen: Nach nur fünf Spielminuten stand es 2:0 für die Gastgeber, die auch in der Folgezeit nicht nachließen. Aubing hätte sich auch über einen höheren Rückstand nach 20 Spielminuten nicht beklagen können. Dann brachte Torjäger Tino Gavric seine Farben mit seinem Anschlusstreffer zurück ins Spiel. Die Zuschauer sahen nun Chancen auf beiden Seiten. Max Heigl glich nach 35 Spielminuten per kuriosem Heber zum 2:2 aus. Und als Tino Gavric dann zum zweiten Male netzte und tatsächlich noch vor der Pause auf 3:2 für Aubing stellte, schien das Spiel vorentschieden. Doch Phönix blieb auch in den zweiten 45 Minuten am Drücker, konnte allerdings nun nicht mehr soviele Tormöglicheiten herausspielen. Aubing lauerte auf Konter, doch auch hier ergaben sich kaum Möglichkeiten. So blieb es spannend bis zum Schluss, ehe die Aubinger mit ihren Anhängern den Auswärtssieg feiern konnten.

Neumann GmbH

LIVETICKER

Heute wird geladen...

TABELLE

Tabelle wird geladen...
FUPA.NET

Weitere Spielberichte

Zur Startseite

FC Phönix – SV Aubing 2:3 (2:3)
Durchatmen! Der SV Aubing gewinnt beim FC Phönix etwas glücklich und kann dabei einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg verwandeln. Die Aubinger verschliefen die ersten Minuten komplett. Phönix hingegen drehte voll auf und begann mit einem Doppelpack. Die mitgereisten Aubinger Fans rieben sich verwundert die Augen: Nach nur fünf Spielminuten stand es 2:0 für die Gastgeber, die auch in der Folgezeit nicht nachließen. Aubing hätte sich auch über einen höheren Rückstand nach 20 Spielminuten nicht beklagen können. Dann brachte Torjäger Tino Gavric seine Farben mit seinem Anschlusstreffer zurück ins Spiel. Die Zuschauer sahen nun Chancen auf beiden Seiten. Max Heigl glich nach 35 Spielminuten per kuriosem Heber zum 2:2 aus. Und als Tino Gavric dann zum zweiten Male netzte und tatsächlich noch vor der Pause auf 3:2 für Aubing stellte, schien das Spiel vorentschieden. Doch Phönix blieb auch in den zweiten 45 Minuten am Drücker, konnte allerdings nun nicht mehr soviele Tormöglicheiten herausspielen. Aubing lauerte auf Konter, doch auch hier ergaben sich kaum Möglichkeiten. So blieb es spannend bis zum Schluss, ehe die Aubinger mit ihren Anhängern den Auswärtssieg feiern konnten.

BEZIRKSLIGA SÜD

Letzes Spiel
Tabelle wird geladen...
FUPA.NET
Spielplan | Tabelle

WEITERE SPIELBERICHTE