TSV Brunnthal – SV Aubing 1:0 (0:0)
Der SV Aubing unterliegt bei der Überraschungsmannschaft aus Brunnthal knapp mit 0:1. Die Niederlage war zwar nicht unverdient, allerdings vergaben die Aubinger einen Elfmeter und erzielten wohl ein reguläres Tor, das nicht gegeben wurde. Dadurch fühlt sich die neuerliche Pleite sehr unglücklich an. Den Brunnthaltern genügte eine ordentliche Leistung, um die Aubinger an diesem Tag zu schlagen. Die jeweiligen Anfangsphasen beider Halbzeiten gehörten den Hausherren, während die Aubinger jeweils zum Ende aufdrehten. Max Heigl vergab nach einer halben Stunde einen Strafstoß, den er eigentlich gut ausführte, allerdings das Tor um Zentimeter verfehlte. Wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, hätte Aubing diese große Chance nutzen können. Brunnthal löste es besser. Auch die Heimelf bekam einen Strafstoß zugesprochen, der mit einer roten Karte gegen Alex Berg einherging. In Unterzahl setzte Aubing in den letzten zwanzig Minuten dann alles auf eine Karte. Das sah recht gut aus, war aber nicht wirklich zwingend. Gefährlich waren die Aubinger nach Standards. Einen Eckball verwandelte Max Heigl wohl direkt, die Schiedsrichter aber sahen das leider anders. So standen die Aubinger am Ende ohne Punkte da.

LIVETICKER

Heute wird geladen...

TABELLE

Tabelle wird geladen...
FUPA.NET

Weitere Spielberichte

Zur Startseite

TSV Brunnthal – SV Aubing 1:0 (0:0)
Der SV Aubing unterliegt bei der Überraschungsmannschaft aus Brunnthal knapp mit 0:1. Die Niederlage war zwar nicht unverdient, allerdings vergaben die Aubinger einen Elfmeter und erzielten wohl ein reguläres Tor, das nicht gegeben wurde. Dadurch fühlt sich die neuerliche Pleite sehr unglücklich an. Den Brunnthaltern genügte eine ordentliche Leistung, um die Aubinger an diesem Tag zu schlagen. Die jeweiligen Anfangsphasen beider Halbzeiten gehörten den Hausherren, während die Aubinger jeweils zum Ende aufdrehten. Max Heigl vergab nach einer halben Stunde einen Strafstoß, den er eigentlich gut ausführte, allerdings das Tor um Zentimeter verfehlte. Wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, hätte Aubing diese große Chance nutzen können. Brunnthal löste es besser. Auch die Heimelf bekam einen Strafstoß zugesprochen, der mit einer roten Karte gegen Alex Berg einherging. In Unterzahl setzte Aubing in den letzten zwanzig Minuten dann alles auf eine Karte. Das sah recht gut aus, war aber nicht wirklich zwingend. Gefährlich waren die Aubinger nach Standards. Einen Eckball verwandelte Max Heigl wohl direkt, die Schiedsrichter aber sahen das leider anders. So standen die Aubinger am Ende ohne Punkte da.

BEZIRKSLIGA SÜD

Letzes Spiel
Tabelle wird geladen...
FUPA.NET
Spielplan | Tabelle

WEITERE SPIELBERICHTE