Spektakulärer Saisonauftakt ohne Punkte

BCF Wolfratshausen : SV Aubing 3:2 (2:0)
Was für ein Spiel! Zum Saisonauftakt verliert der SV Aubing unglücklich in Wolfratshausen mit 2:3. Der Landesliga-Absteiger schien schon frühzeitig auf der Siegerstraße, führte zur Pause mit 2:0, ehe Aubing dann drauf und dran war, die Partie komplett zu drehen und zum 2:2 ausgleichen konnte. In der Schlussminute aber schlugen sich die Aubinger dann selbst durch ein absurdes Eigentor. Aubing war bei sommerlicher Hitze zunächst überhaupt nicht ins Spiel gekommen, wirkte fahrig und verkrampft. Wolfratshausen bekam nach 15 Minuten einen Handelfmeter zugesprochen, der zum 1:0 verwandelt werden konnte. Doch auch der Rückstand weckte die Aubinger nicht auf. Beim 2:0 für Wolfsratshausen gingen allen Beteiligten von einer Abseitsposition aus. Allein die Schiedsrichterin hatte das anders gesehen und gab den kuriosen Treffer. Dann endlich, zum Ende der ersten Halbzeit, lief der Ball besser durch die Aubinger Reihen. Auch nach der Pause spielte Aubing endlich so, wie nach den guten Ergebnissen in der Vorbereitung erhofft. Neuzugang Gavric schoss die Grünweißen mit zwei Treffern dann auch zum verdienten Punktgewinn, so dachten alle. Ein Missverständnis in der Aubinger Abwehr prägte dann das bittere Ende dieses Spiels. 2:3 durch Eigentor in der 90. Spielminute. Wie bitter! Jetzt heißt es, die Köpfe schnell wieder freizubekommen und in den folgenden Heimspielen zu punkten. Weiter geht’s, SV Aubing!