SV Aubing – SC Unterpfaffenhofen-Germering 5:1 (1:1)
Der SV Aubing hat mit einer bemerkenswert guten Leistung die Elf vom SCUG verdient geschlagen und am Ende mit 5:1 gewonnen. Damit haben die Grün-Weißen manche Enttäuschung der vergangenen Wochen vergessen lassen und ihren Fans wie auch ihrem scheidenden Trainer eine Freude bereitet. Aubing war von Beginn an gut im Spiel. Hoher Ballbesitz, erste Torchancen, gute Laufbereitschaft und auch gelungene Kombinationen prägten die Anfangsphase. Trotzdem gingen die Gäste in Führung. Die „Upfer Buam“ verwandelten gleich ihren ersten Torschuss. Aubing aber spielte konzentriert weiter und wurde nach einer halben Stunde Spielzeit auch belohnt. Benko erzielte den verdienten Ausgleichstreffer. Im zweiten Durchgang dominierte Aubing weiter. Die Offensivabteilung agierte kreativ, das Mittelfeld extrem einsatzfreudig, und auch die Abwehr ließ nicht viel zu. Weitere Tore waren die logische Konsequenz. Der willensstarke Bödinger brachte Aubing per Doppeplack mit 3:1 in Front. Max Heigl und Michael Bakalis lieferten sich in der Schlussphase einen Wettkampf um das Tor des Monats, trafen jeweils mit sehenswerten Weitschüssen. Torhüter Geck schonte „Upfing“ noch, indem er einen Elfmeter vergab. Dies konnte einen gelungenen Fußballnachmittag in Aubing nicht trüben.

Neumann GmbH

LIVETICKER

Heute wird geladen...

TABELLE

Tabelle wird geladen...
FUPA.NET

Weitere Spielberichte

Zur Startseite

SV Aubing – SC Unterpfaffenhofen-Germering 5:1 (1:1)
Der SV Aubing hat mit einer bemerkenswert guten Leistung die Elf vom SCUG verdient geschlagen und am Ende mit 5:1 gewonnen. Damit haben die Grün-Weißen manche Enttäuschung der vergangenen Wochen vergessen lassen und ihren Fans wie auch ihrem scheidenden Trainer eine Freude bereitet. Aubing war von Beginn an gut im Spiel. Hoher Ballbesitz, erste Torchancen, gute Laufbereitschaft und auch gelungene Kombinationen prägten die Anfangsphase. Trotzdem gingen die Gäste in Führung. Die „Upfer Buam“ verwandelten gleich ihren ersten Torschuss. Aubing aber spielte konzentriert weiter und wurde nach einer halben Stunde Spielzeit auch belohnt. Benko erzielte den verdienten Ausgleichstreffer. Im zweiten Durchgang dominierte Aubing weiter. Die Offensivabteilung agierte kreativ, das Mittelfeld extrem einsatzfreudig, und auch die Abwehr ließ nicht viel zu. Weitere Tore waren die logische Konsequenz. Der willensstarke Bödinger brachte Aubing per Doppeplack mit 3:1 in Front. Max Heigl und Michael Bakalis lieferten sich in der Schlussphase einen Wettkampf um das Tor des Monats, trafen jeweils mit sehenswerten Weitschüssen. Torhüter Geck schonte „Upfing“ noch, indem er einen Elfmeter vergab. Dies konnte einen gelungenen Fußballnachmittag in Aubing nicht trüben.

BEZIRKSLIGA SÜD

Letzes Spiel
Tabelle wird geladen...
FUPA.NET
Spielplan | Tabelle

WEITERE SPIELBERICHTE