Gelungener Rückrundenauftakt der Aubinger F1

Einen rundum gelungenen Start in die Rückrunde konnten die F1-Jungs des SV Aubing verzeichnen. Nachdem der Auftakt auf der heimischen Bezirkssportanlage gegen den SV Lohhof gewonnen wurde, kehrten die Jungs des Jahrgangs 2010 auch vom SV Olympiadorf mit drei Punkten im Gepäck heim.

Dass die Gäste aus Lohhof durchaus selbstbewusst und siegesgewiss in Aubing eintrafen, mag den Hausherren vielleicht noch den letzten Rest Motivation aus den Gliedern gekitzelt haben – jedenfalls standen am Ende eine reife und mannschaftlich geschlossene Leistung sowie ein verdienter Sieg auf der Habenseite. Grundlage des Erfolgs war am ersten Rückrundenspieltag die stabile und schier unüberwindbare Abwehr. Zweikampfstark, hellwach und ein starkes Stellungsspiel ließen die spielerisch durchaus guten Lohhofer verzweifeln. In Halbzeit eins hakte es noch im Offensivspiel, sodass eine Standardsituation als „Dosenöffner“ fungieren musste. Der direkte Freistoß, stark geschossen und vermutlich vom Wind leicht begünstigt, senkte sich hinter dem verdutzten Lohhofer Keeper ins Kreuzeck. 1-0 hieß es zur Halbzeit.

Im zweiten Durchgang agierten die Gäste offensiver, ohne jedoch zu größeren Torchancen zu kommen. Auf der anderen Seite ergaben sich Lücken für die Aubinger, die diese dann auch eiskalt nutzten. Das 2-0 folgte einem starken Diagonalpass, der Aubinger Stürmer schob rechts unten ein. Das schönste Tor des Tages war das 3-0. Einen weiten Abschlag des Aubinger Keepers verlängerte der offensive Mittelfeldspieler mit dem Kopf auf den Rechtsaußen, der überlegt in die Mitte flankte, wo der Stürmer nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte. Eine kurze Phase minderer Konzentration ermöglichte den Lohhofern das 3-1. Danach war man wieder hellwach und verteidigte konzentriert. Das 3-2 fiel schließlich mit dem Schlusspfiff. Danach war der Jubel groß.

Zum Auswärtsspiel zur SV Olympiadorf fuhr man also mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen aber trotzdem nicht überheblich. Und es sollte sich zeigen, dass auch in diesem Spiel eine konzentrierte Leistung vonnöten war. Die Gäste übernahmen offensiv sofort das Kommando, erspielten sich einige Chancen, wackelten zu Beginn defensiv aber noch ein bisschen – der Aubinger Keeper musste stets auf der Hut sein. Auch in dieser Partie sollte schließlich ein ruhender Ball den Bann brechen. Einen fälligen Handelfmeter knallte der Aubinger Schütze zum 1-0 in die Maschen. Das 2-0 gab in Halbzeit 1 nur kurz Sicherheit, denn aus dem Gewühl heraus staubte ein Stürmer der Gastgeber zum 1-2 ab. Wichtig die Rettungstat des Keepers kurz dem Pausenpfiff, als er einen strammen Schuss noch zur Ecke klärte. So ging es mit 2-1 für die Gäste in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs stellten die Aubinger die Weichen dann schnell auf Sieg. Dem wunderschönen 3-1 folgten kurz darauf das 4-1 und das 5-1. Das 5-2 bedeutet schließlich noch Ergebniskosmetik, den Schlusspunkt setzten die Gäste mit dem 6-2. Die deutliche Leistungssteigerung nach der Pause in allen Mannschaftsteilen sorgte dafür, dass die Aubinger als verdienter und letztendlich noch souveräner Sieger den Platz verließen.

Das kommende Punktspiel bestreitet die F1-Jugend im heimischen Aubing – gegen Eintracht Karlsfeld.

Für den SV Aubing spielten: Ben, David, Elia, Finn, Kilian, Mattis, Moritz, Noah, Ridwan und Sebastian.