Am Samstag den 22. September stand das erste Heimspiel unsere Jungs an. Nachdem das erste Saisonspiel auf ungewohntem Geläuf – langer Naturrasen – gewonnen wurde, war für das erste Heimspiel gegen VFR Garching alles optimal angerichtet. Bestes Fußball Wetter, Kunstrasen und Bestbesetzung. Die ersten Minuten des Spiels verliefen recht ausgeglichen, so dass sich keine der beiden Mannschaften einen nennenswerten Vorteil erspielen konnte.
In der neunten und elften Minute fingen sich die Aubinger Jungs einen Doppelschlag zum 0:2 ein. Die vermeintlich überwundene Schwäche, den Spielbeginn zu verschlafen, schien wieder aufgebrochen. Doch nun zeigte sich der wahre Charakter dieser Truppe: kurz geschüttelt fielen nun auf Seiten der Aubinger die Tore wie reife Früchte. Innerhalb von 3 Minuten drehten sie das Spiel und führten in der 15. Minute mit 3:2. Die Zuschauer waren aus dem Häuschen und konnten sich nicht vorstellen, dass dieser Wahnsinn noch zu toppen ist. Doch ein kurioses Eigentour führte nur 3 Minuten nach der Führung zum Ausgleich durch Garching. Das 4:3 von Aubing kurz vor dem Pausenpfiff fiel zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt.
Der VfR Garching hat sich von diesem Schock in der zweiten Halbzeit nicht mehr erholen können, so dass Aubing das Spiel locker zu Ende bringen konnte. Kurz vor Schluss machte der Schütze des Eigentors der Aubinger seinen Fehler wieder gut und erzielte mit einem wunderbaren Freistoß den Endstand zum 5:3.
Mit breiter Brust und als Tabellendritter fahren die Aubinger Jungs nun zu ihrem nächsten Auswärtsspiel zum TSV Allach.

Es spielten: Jonathan (Tor), Tobias (1), Simon, Arian (1), Karl, Jonas, Vedad (1), Daniel (2), Philipp, Robert