Erneut 8 Tore bekamen die Zuschauer beim Heimspiel der E1 gegen den SV Am Hart zu sehen, die sich mit 5:3 zu Gunsten des SVA verteilten. Dieses Mal zeigten die Jungs vor allem in der ersten Halbzeit ein richtig starkes Spiel und lagen nach 20 Minuten völlig verdient mit 3:0 durch einen Doppelpack von Bene und einem Abstauber von Paul in Führung. Vor allem im Spielaufbau aus der Abwehr heraus über Tamino, Moritz und Maxi H. zeigte man einige gelungene Spielzüge, die auch etwas fürs Auge boten. Leider kassierte man kurz vor der Halbzeit ein überflüssiges Gegentor und holte die Gäste somit wieder ins Spiel zurück. Und als man in den ersten Minuten der 2. Halbzeit zwei weitere Gegentreffer kassierte, war nicht nur das Spiel auf den Kopf gestellt, sondern drohte nun sogar zu kippen. In dieser brenzligen Phase zeichnete sich vor allem Simon im Tor mehrfach mit tollen Paraden aus und bewahrte seine Mannschaft vor einem durchaus möglichen Rückstand. In den letzten 10 Minuten war es dann ein 50:50 Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Schließlich war es erneut Bene, der mit einem Doppelpack in der 46. und 50. Minute das Spiel zugunsten der Grün-Weißen entschied. Vor allem aufgrund der ersten Halbzeit ein verdienter Sieg, der aber auch noch hätte aus der Hand gegeben werden können. Auffälligster Akteur auf Seiten der Gäste war übrigens deren Trainerin, die sich mit ihren lautstarken und zumeist unberechtigten Schimpftiraden gegen die Aubinger nicht nur als schlechte Verliererin entlarvte, sondern auch ihrer Vorbildfunktion zu keinem Zeitpunkt gerecht wurde. Schade, ihrer Mannschaft wird sie damit auf Dauer leider keinen Gefallen tun.

Das nächste Spiel der Aubinger E1 findet am nächsten Samstag um 10.00 Uhr beim ASV Dachau statt.