Die Aubinger Reserve ist weiterhin gut in Form und konnte auch die zweite Rückrundenpartie beim SV Germering souverän mit 7:2 für sich entscheiden.
Im engen Käfig der Gastgeber war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Treu nach dem Motto „Jeder darf einmal“ konnten sich auch sieben verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen. So war es erst der Kapitän Augenstein höchstpersönlich, bevor dann nacheinander Bakalis, Hereth, Wilnauer, Bäuml, Edelmann und Frank erhöhten.
Einzig die unnötigen Gegentreffer gegen einen schwachen Gegner wären zu verhindern gewesen. Sturmtank Alexander Hereth war nach seinem Treffer sichtlich erleichtert: „Ehrlich gesagt, hab ich schon gar nicht mehr daran geglaubt, aber den Schuss konnte selbst ich nicht mehr verfehlen.“

SPONSORENTAFEL

Linther Spedition

VERWANDTE BEITRÄGE

Zur Startseite

Die Aubinger Reserve ist weiterhin gut in Form und konnte auch die zweite Rückrundenpartie beim SV Germering souverän mit 7:2 für sich entscheiden.
Im engen Käfig der Gastgeber war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Treu nach dem Motto „Jeder darf einmal“ konnten sich auch sieben verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen. So war es erst der Kapitän Augenstein höchstpersönlich, bevor dann nacheinander Bakalis, Hereth, Wilnauer, Bäuml, Edelmann und Frank erhöhten.
Einzig die unnötigen Gegentreffer gegen einen schwachen Gegner wären zu verhindern gewesen. Sturmtank Alexander Hereth war nach seinem Treffer sichtlich erleichtert: „Ehrlich gesagt, hab ich schon gar nicht mehr daran geglaubt, aber den Schuss konnte selbst ich nicht mehr verfehlen.“

SPONSORENTAFEL

Linther Spedition

VERWANDTE BEITRÄGE