PENZING BEENDET AUFSTIEGSTRAUM

2018-05-13T13:19:48+00:00

Entttäuschung in Aubing. Nach einer bemerkenswert guten Saison verspielt der SVA am Ende einen guten Vorsprung in der Tabelle und verabschiedet sich vorzeitig aus jedem Aufstiegsrennen. In Penzing war für Aubing nichts zu holen. Dabei waren die Aubinger voller Leidenschaft angereist, um das Ruder nochmals herumzureißen. In der ersten Viertelstunde gingen denn auch alle Vorhaben auf. Der SVA präsentierte sich sehr spielstark und kompakt. Folgerichtig brachte Daniel Koch die Aubinger in Führung. Als dann aber den heimstarken und guten Penzigern der Ausgleich gelang, war es um die Aubinger Herrlichkeit geschehen. Penzing bekam mehr und mehr Oberwasser und erzielte verdient das 2:1 sowie mit dem Halbzeitpfiff sogar das 3:1. Davon erholte sich Aubing dann nicht mehr. Im zweiten Abschnitt plätscherte das Spiel vor sich hin. Von einer Wende war der SV Aubing stets weit entfernt. So ging der Sieg der Penzinger schließlich in Ordnung.