E1-Jugend: Fußballkrimi gegen SV Waldeck-Obermenzing

2018-02-27T16:40:24+00:00

SV Waldeck-Obermenzing – SV Aubing 4:4

Aubing gleicht erst in den Schlussminuten zum 4:4 Endstand aus

Im zweiten Spiel der Hinrunde traf die E1 des SV Aubing auswärts auf die Mannschaft des SV Waldeck-Obermenzing und begann stark. Bereits nach 10 Minuten hatten sich die Jungs nach Toren von Kolja und Valentino eine komfortable 2:0-Führung erarbeitet. Was dann passierte, kam einem skandinavischen Krimi schon sehr nahe. Denn die Jungs von Waldeck ließen die Köpfe nicht hängen sondern spielten in der Folgezeit mächtig auf. Dabei nutzten sie die Lücken in unserer Abwehr geschickt und kamen bis zur Halbzeit zum Ausgleich. Nach der Pause war die Verunsicherung in unserer Mannschaft deutlich zu spüren. Und wieder waren es die Waldecker, die zu Erfolgen kamen. Sechs Minuten vor Spielende stand es dann auch 4:2 für die Gastgeber und die Niederlage schien sich abzuzeichnen. Doch ging jetzt ein Ruck durch die Reihen der Aubinger und sie griffen beherzt an. Technisch durchaus im Vorteil erkämpften sie sich dann auch durch einen Treffer von Florian den 4:3-Anschlusstreffer. Noch waren 3 Minuten zu spielen, als die Grün-Weißen ca. 15 Meter vor dem gegnerischen Tor einen Freistoß zugesprochen bekamen. Levi legte sich den Ball zurecht und versuchte sein Glück. Und tatsächlich: In hohem Bogen flog der Ball über die Köpfe der Spieler hinweg und senkte sich wunderbar hinter dem verdutzten Keeper ins Tor der Waldecker. Großer Jubel bei den Aubingern, die nach einer tollen Mannschaftsleistung in der letzten Phase des Spiels verdient, aber auch glücklich doch noch zum Ausgleich gekommen waren.

michael widl-stüber